Kurzreise: Kunst in Siebenbürgen


Einzel und Gruppenreise, 4 Tage

sibiu brukenthal museumHermannstadt, rumänisch Sibiu, war und ist neben Kronstadt/Brasov das wichtigste städtische Zentrum der Siebenbürger Sachsen. Eindrucksvoll sind die drei großen Plätze mit Bürgerbauten und Kirchen aus der Zeit der Gotik, der Renaissance und des Wiener Barock. Auch die Unterstadt, das ’andere Hermannstadt’ mit seinen verwinkelten Gassen, Treppen, kleinen Plätzen und dem Bauernmarkt am Zibin ist ein Spaziergang wert. Ein weiterer Höhepunkt ist eine Rundfahrt durchs Harbach- und Kokeltal mit Besichtungen von Schäßburg und einzelner Kirchenburgen.

1. Tag: Anreise Sibiu/Hermannstadt                                                                                                                                                                Transfer vom Bahnhof oder Flughafen zu Ihrem Hotel

2. Tag: Stadtbesichtigung
Geführter Stadtrundgang (3 Stunden) mit vielen Infos. Großer Platz mit kath. Stadtpfarrkirche, Huetplatz mit evang. Stadtpfarrkirche und Kleiner Platz. Besuch des Brukenthal – Museums und des Historischen Museums im Altemberger Haus. Anschließend geht es in die Unterstadt, wo die kleinen Handwerkern und die Stadtarmut zuhause waren. Am Nachmittag  Fahrt nach Heltau und Besichtigung der Kirchenburg mit dem Braller Altar.

3. Tag: Harbachtal und Biertan
Fahrt durchs Harbachtal und Besichtigung der Kirche von Ziegenthal, die von den Brüdern Grecu ausgemalt wurden. Weiterfahrt nach  Reichesdorf, dessen Wehrkirche mit reicher Bauplastik ausgestattet ist. Kurze Fahrt zum alten siebenbürgischen Bischofssitz Biertan/Birthälm. Dort besichtigen Sie die eindrucksvolle Kirchenburg (UNESCO-Welterbe) mit vielen interessanten Details (Ehegefängnis, Speckturm, Bilderschrein, etc). Der Bilderschrein, der auf den Wiener Schottenaltar verweist, ist ein wahres Meiserwerk siebenbürgischer Kunst. Übernachtung in Biertan.

 

3. Tag: Medias, Malmkrog und Schäßburg

Fahrt nach Medias und Besichtigung des Kastells mit Margarethenkiche. Der Schnitzaltar gilt als einer derbedeutedsten Werke der siebenbürgischen Spätgotik. Weiterfahrt ins abseits gelegene Dorf  Malmkrog mit prächtigen Bauernhöfen. Das Dorf war früher im Besitz der ungarischen Adelsfamilie Apafi und lag außerhalb des Königsbodens. Die Dorfkirche ist mit einem vorreformatorischen Flügelaltaraltar und gut erhaltenen, gotischen Malereien ausgestattet. Es ist ein wahres Kleinod siebenbürgischer Kunst. Sonntags gehen noch manche der hiergebliebenen Sachsen mit Ihrem Kirchenpelz zum Gottesdienst. Weiterfahrt nach Schäßburg und Übernachtung.

 

5. Tag: Abreise

 

Sighisoara/Schäßburg. Besichtigung der mittelalterlichen Stadtburg und der Bergkirche. Durchs wildromantische Harbachtal Rückfahrt nach Sibiu. Auf dem Weg besichtigen Sie – je nach Zeit – die eine oder andere Kirchenburg.


4. Tag: Abreise
Transfer zum Flughafen und individuelle Abreise

Teilnehmer:  mind. 2 Personen
Leistungen: 3 Übernachtungen mit Frühstück im sehr guten *** Hotel Silva (ruhig am Erlenpark gelegen, 5 Minuten vom historischen Zentrum), Stadtführung Sibiu, geführte Kirchenburgen – Rundfahrt mit Sighisoara, Eintritte Brukenthal Museum und Stundturm, Flughafentransfers.
Nicht eingeschlossen: Photogebühren in den Kirchen und Museen, internationale An- und Abreise Sibiu
Reisepreise:  auf Anfrage

Hermannstädter Reisen, Neckarstraße 45, 72160 Horb am Neckar
Tel.: 0049 7451 6277970, E-Mail: info@hermannstaedter-reisen.de