Siebenbürgen, Maramures und Moldauklöster

Mietwagenrundreise, 10 - Tage

Ihre Mietwagen - Rundreise verbindet die drei Kultur- und Naturlandschaften Rumäniens. Eingerahmt von der herrlichen Berglandschaft der Karpaten führt Ihre Reise zunächst nach Transylvanien mit dem deutsch geprägten Siebenbürgen. Sie sehen die alten Städte Kronstadt, Schäßburg und natürlich Hermannstadt; dann die Törzburg (Schloss Drakula) und zahlreiche Kirchenburgen, die das Landschaftsbild prägen Die Maramures ist noch weitgehend touristisches Neuland, ethnographisch eines der interessantesten Landschaften Europas, in der alte Sitten und Gebräuche noch lebendig sind. . Die Moldauklöster im abgelegenen Norden Rumäniens sind Teil des UNESCO - Welterbes, weltberühmt und einzigartig durch ihre Außenfresken. Noch bis heute ist es ein Rätsel wie die Fresken die Jahrhunderte überstanden haben

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise Bukarest und Fahrt nach Transyvanien 140 km

Anreise Bukarest, Übergabe des Mietwagens am Flughafen und Fahrt nach Transylvanien. Übernachtung in einem schönen ***Hotel am Fuß des Königsteins.

2. Tag: Dracula - Schloss und  Sibiu/Hermannstadt 140 km

Besuch der Törzburg in Bran, die als das Dracula - Schloss gilt. Fahrt den Karpaten entlang nach Sibiu. Eindrucksvoll sind die drei großen Plätze, eingesäumt von prächtigen Bürgerbauten und Kirchen aus der Zeit der Gotik, Renaissance und des Barock. Übernachtung ****Silva, ruhig im Erlenpark gelegen (10 Gehminuten ins historische Zentrum).

3. Tag: Sibiu - Schäßburg

Fahrt durchs wildromantische Harbachtal zur romanischen Wehrkirche von Holzmengen mit Bestarienportal. Weiterfahrt über Reichesdorf zum alten Bischofsitz Biertan. Die eindrucksvolle Kirchburg mit gotischen Bildaltar, Ehegefängnis und Speckturm gehört zum UNECO - Kulturerbe. Weiterfahrt zur mittelalterlichen Stadtburg Schäßburg, der Perle Siebenbürgens. Übernachtung in einem ****Hotel.

4. Tag: In die Maramures

Fahrt über Bistritsa, dann über die Karpaten in die Maramures, nach Oberwischau. Zwei Übernachtungen in einem sehr schönen ***Gästehaus in der Zipserei.. Man spricht Rumänisch, Ungarisch und Zipser – Deutsch.

5. Tag: Maramures

Fahrt dem Viseu Tal entlang nach Sighetu Marmatei. Besuch des ’Lustigen Friedhofs von Sapanta’ mit seinen humorvollen -bäuerlichen Grabinschriften  (“Das Strafgericht hat ihn früh getroffen, Holdis hat sich zu Tod gesoffen’) und volkstümlich bemalten Holzkreuzen. Rückfahrt dem Iza-Tal entlang und Besuch der Holzkirchen von Botiza, Ieud und Poienile Izei (Weltkulturerbe), einer ’Valtoare’ und verschiedener Workshops (Holzschnitzer) sowie  des Klosters Barsana.

6. Tag: Über die Karpaten

Fahrt auf den Prislop – Pass (1416 m) mit herrlichem Bergpanorama. Hinunter in die Bukowina, entlang dem landschaftlich reizvollen Bistrita – Tal nach Humor. Besuch des Klosters Humor. Der rotbraune Untergrund ist aus der Krapppflanze hergestellt. Zwei Übernachtungen in einem ländlichen **** Gasthof mit guter Küche in Humor.

7. Tag: Klosterrundfahrt

Besuch des  Klosters Voronet. Die hervorragenden Fresken gaben ihm den Namen ’Sixtinische Kapelle des Ostens’. Fahrt zum Kloster Moldovita, poetisch ein ‘in blaue Farbe getauchtes Pergament’ genannt. Sehr schön die Himmelsleiter des Johannes Klimakos, die die asketische Mystik zum Bildthema hat. Das kleine Museum enthält Evangeliarium aus Silber, ein Geschenk Katharina der Grossen sowie wertvolle, alte Ikonen und Miniaturen. Besuch des  Klosters Sucevita. Der grüne Untergrund gab ihm den Namen ein  ’Gedicht in Grün und Licht’. Sehenswert ist auch das kleine Museum mit Stickereien aus dem 16./17. Jahrhundert, darunter ein Epitaph mit 1000 Perlen. Lohnenswert ist auch ein Abstecher zur bemalten Bojarenkapelle Arbore, abseits der Busrouten.

8. Tag: Über die Karpaten

Fahrt in die Karpaten, durch die Bicaz Klamm geht es hoch  zum ’Roten See’ dann durch das ungarische Szeklergebiet und sächsische Burzenland nach Brasov/Kronstadt. Patrizierbauten und südländisches Flair erwarten Sie am Ratsplatz. Die 'Scharze Kirche' dokumentiert den einstigen Reichtum der alten siebenbürgischen Handelsmetrople. Übernachtung im Stadtzentrum (***Hotel)

9. Tag: Schloss Peles und Bukarest

Fahrt nach Sinaia. Besichtigung von Schloss Peles, der Sommerresidenz der rumänischen Hohenzollernkönige. Weiterfahrt nach Bukarest, dem ehemaligen 'Paris des Ostens'. Übernachtung in einem ***Hotel im Stadtzentrum.

10. Tag: Abreise

Fahrt zum Flughafen, Abgabe des Mietwagens und Abreise

Leistungen: 9 Übernachtungen mit Frühstück in *** und **** Gasthäuser/Hotels, 9 Tage Mietwagen (unbegrenzte km, Vollkaskoversicherung) ab/bis Bukarest Flughafen oder Hotel, Service - Hotline, Rumänien - Straßenkarte, GPS

Nicht eingeschlossen: Selbstbeteiligung Mietwagen in Schadensfall (ohne Selbstbeteigung 6ca. 6 € pro Tag/Auto)

Reisepreise 2018 (pro Person bei mind. 2 Personen): 575 € im DZ, EZ – Zuschlag: 135 €

Für 3. und 4. Person 15 % Ermäßigung

Zusätzlich buchbar: Stadtführungen in Bukarest, Sibiu, Sighisoara und Brasov (Preis auf Anfrage).

Hermannstädter Reisen, Neckarstraße 45, 72160 Horb am Neckar
Tel.: 0049 7451 6277970, E-Mail: info@hermannstaedter-reisen.de